Sie träumen vom eigenen Haus? – So werden sich die Immobilienpreise entwickeln!

Viele Verbraucher träumen vom eigenen Haus und stellen sich die Frage: „Wann werden die Immobilienpreise wieder sinken?“ In den letzten Jahren ist der Preis der meisten Immobilien stark angestiegen. Doch bald könnte es sein, dass die Immobilienpreise wieder fallen. In manchen Teilen Deutschlands ist dies jetzt schon eingetreten, so Thomas Olek der Geschäftsführer der publity AG.

Die Entwicklung der Immobilienpreise in den letzten Jahren

Ein Blick auf die Immobilienpreisentwicklung zeigt, dass sie steigen. Und das scheinbar unaufhörlich. Nach Angaben der publity AG, die in den letzten Jahren die Preisentwicklung der Immobilien untersucht haben, ist Berlin mit einer Steigerung von 139 Prozent an der Spitze. Danach folgen die Städte München mit 137 %, Frankfurt mit 105 %, Stuttgart mit 96 % und an Platz 5 Hamburg mit 93 %.

Wie werden sich die Immobilienpreise entwickeln?
Wie werden sich die Immobilienpreise entwickeln?

International liegt Deutschland im Mittelfeld

Schaut man sich die Entwicklung der Preise für Grundstücke und Häuser in anderen Länder an, sieht man, dass die Preise in Deutschland im Vergleich gar nicht so stark angestiegen sind und dass man relativ günstig wohnen kann.

Faktoren der Immobilienpreisentwicklung

Um eine gute Prognose zur Immobilienpreisentwicklung herzustellen, müssen einige Einflussfaktoren berücksichtigt werden. Zu nennen wären da unter anderem die Einkommen und Konjunkturentwicklung, aber auch die Zinsentwicklung. Andere Faktoren die die Wertentwicklung der Immobilien beeinflussen können, sind Beschäftigung und Bevölkerungswachstum.

Hohes Einkommen sorgt für hohe Preise

Auch entscheidend ist das Einkommen, wird momentan wenig Geld im Durchschnitt verdient und ist somit nicht so viel Geld vorhanden, beläuft sich die Nachfrage auf ein minimales. Wenn mehr Geld vorhanden ist, steigt die Nachfrage, dies führt zu einem geringeren Angebot und es gibt einen Anstieg bei den Immobilienpreisen.

Preise sinken durch hohe Zinsen

Die Kreditzinsen sind ebenfalls ausschlaggebend für die Preise.
Steigende Zinsen sorgen für höhere Kosten für den Verbraucher. „Die Folge daraus sind sinkende Preise für Grundstücke und Häuser“, erklärte Thomas Olek der publity AG.

 

Teilen Sie diesen Beitrag

7 Kommentare

Bei der Entwicklung des Marktes in den letzten Jahren ist mir nicht ganz wohl. Ich glaube, dass uns das enorme Aufblähen von Vermögenswerten teuer zu Schulden kommen wird. An den Immobilien- und Aktienmärkten sind Blasen entstanden die zu platzen drohen. Die globale Verschuldung ist auf einem Rekordniveau. Satte 247 Billionen sind es. Hinzu kommen noch die Nullzinsen, die die Menschen dazu locken, völlig überteuerte Immobilien zu holen, die sie sich im Grunde gar nicht leisten können. Aber wenn die Blase platzt, habe ich doch lieber Immobilien, als Aktien die gegen Null gehen.

@Peter Lobrecht: Es ist tatsächlich eine spannende Frage, wie lange dieser Boom noch anhalten wird. In dem Buch “Draghi-Crash” geht Markus Krall teilweise auch auf die globalen Auswirkungen des Immobilienmarktes ein. Definitiv eine Buchempfehlung meinerseits!
Heutzutage steigen viele Anleger nur wegen der niedrigen Hypothekenzinsen in den Immobilienmarkt ein. Doch wenn diese irgendwann wieder steigen, werden die Kaufpreise einen großen Satz nach unten machen. Es bleibt zu hoffen, dass sich die Szenen aus dem Jahr 2007 nicht noch einmal wiederholen. Man sollte doch eigentlich aus den bereits geplatzten Blasen etwas gelernt haben: https://de.wikipedia.org/wiki/Immobilienblase#Beispiele

Der Traum vom Eigenheim ist für viele der größte. Doch es gibt so viele Angelegenheiten und Fragen die es zu klären gibt. Wie finanziere ich? Hausbau mit Architekt oder lieber doch ein Bauträger? Sollte ich ein Profi zur Überprüfung des Bauvertrags mit einbeziehen?
Verständlich wenn man da als Laie ersteinmal den Kopf voll hat. Ich persönlich hatte selbst auch so meine Schwierigkeiten, obwohl ich schon vor dem Bau des Eigenheims in den Immobilienmarkt investiert habe.
https://www.bauratgeber-deutschland.de/hausbau/hausbauplanung-a-z/
Der Bauratgeber ist eine gute erste Anlaufstelle für alle die nicht planlos vor einem Berg aus Fragen stehen wollen.

Das 1×1 des Immobilien Millionärs ist eine empfehlenswerte Lektüre, für jeden der mit dem Gedanken spielt in das Immobiliengeschäft einzusteigen. https://www.amazon.de/s?k=1×1+immobilien&hvadid=184620663080&hvdev=c&hvlocphy=9061135&hvnetw=g&hvpos=1t2&hvqmt=b&hvrand=1065054388899192644&hvtargid=kwd-210712289761&tag=googhydr08-21&ref=pd_sl_38vpy3r37o_b
Mich würde mal interessieren in welchen Teilen Deutschlands die Immobilienpreise wieder gesunken sind. Generell habe ich auch ein großes Interesse daran zu inestieren, doch fehlt mir leider das nötige Kapital und Wissen. Vielleicht sollte ich mir einfach ein paar Publity Aktien kaufen und darauf vertrauen, dass Thomas Olek es schafft auch weiterhin so gute Gewinne einzufahren.

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.