Veräußerung von vier Immobilien an die DEMIRE AG

Im Rahmen eines Asset-Management-Mandats hat publity die erfolgreiche Veräußerung  von vier Büroimmobilien mit einer Gesamtmietfläche von ca. 89.000 Quadratmetern und einem Gesamtvolumen von ca. 167 Mio. EUR an die DEMIRE Deutsche Mittelstand Real Estate AG begleitet. publity realisiert als Asset Manager durch den Verkauf des Portfolios eine attraktive Gewinnbeteiligung.

 

erfolgreiche Veräußerung von vier Landmark-Immobilien an DEMIRE AG
erfolgreiche Veräußerung von vier Landmark-Immobilien an DEMIRE AG

 

Die vier Multi-Tenant-Objekte liegen in Köln, Essen, Aschheim (bei München) und Bad Vilbel (bei Frankfurt) und generieren aktuell eine Nettokaltmiete von rund 8,6 Mio. EUR. Die modernen und hochwertig ausgestatteten Büroimmobilien hatte publity Ende 2014 und 2015 erworben. Jede der vier Landmark-Immobilien profitiert von der hohen Nachfrage nach modernen Büroflächen und ist daher entweder vollständig oder nahezu vollständig an Ankermieter mit langfristigen Verträgen vermietet.

Das größte Objekt im Portfolio ist der Büropark Bredeney in der Theodor-Althoff-Straße in Essen. Die Immobilie verfügt über eine Gesamtmietfläche von ca. 46.000 m² sowie über 723 Stellplätze in eigener Tiefgarage und 25 Außenstellplätze und ist fast vollständig und langfristig unter anderem an die Thyssen Krupp und ENGIE Deutschland GmbH vermietet. Die aus zwei Etagen bestehende Zulassungsstelle in Köln in der Max-Glomsda-Straße bietet eine Mietfläche von ca. 5.200 m² und ist direkt in der Nähe der Zubringerautobahn A 559 gelegen. Hauptmieter ist die Stadt Köln, die an diesem Standort die einzige Kfz- Zulassungsstelle in Köln betreibt.

Der ca. 12.200 m² große Bürokomplex „Humboldtpark Haus VI“ ist in Aschheim, in der Nähe der Messe München gelegen. Der Gebäudekomplex wurde im Jahr 1999 auf einem 5.055 m² großen Grundstück erbaut. Die Lage, eine hohe Flächenflexibilität und die moderne Architektur zeichnen dieses Multi-Tenant-Objekt aus. Der 26.000 m² große Bürokomplex in Bad Vilbel, im Großraum Frankfurt am Main, besteht aus fünf separaten Gebäudeteilen, die über ein großflächiges, gläsernes Atrium miteinander verbunden sind. Zu dem modernen, 5-geschossigen Bürokomplex, der auf einem ca. 23.000 m² großen Grundstück errichtet wurde, gehören auch 371 PKW-Stellplätze.

Die Kanzlei DLA Piper hat mit einem Team um Lead Partner Lars Reubekeul die umfassende rechtliche Beratung bei der Transaktion übernommen.

„Durch unser aktives Asset Management in den vergangenen Jahren haben wir die Werte der Immobilien deutlich gesteigert und nun durch den profitablen Verkauf realisiert. Die Transaktion stellt bereits den dritten großvolumigen Portfolioverkauf im laufenden Jahr dar. Damit verfestigt sich ein positiver Trend, der sich in jüngster Zeit abgezeichnet hat“ so Thomas Olek, Vorstandsvorsitzender der publity AG.

 

Quelle: Publity, 02.11.2018

Teilen Sie diesen Beitrag

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.