Wie ein Innenarchitekt Ihnen Geld spart

Wie die Arbeit mit einem Innenarchitekt Ihnen helfen kann, Geld für Renovierungen zu sparen und den Wert eines Hauses zu erhöhen.

Wie ein Innenarchitekt Ihnen Geld spart
Wie ein Innenarchitekt Ihnen Geld spart

Ein Innenarchitekt ist goldwert

Immobilieninvestitionen sind die bei weitem teuersten, die die meisten Menschen in ihrem Leben tätigen werden. Jeder ausgegebene Euro ist eine Investition nicht nur in Geld, sondern auch in Zeit und Energie. Daher fragen sich viele Hausbesitzer, ob es finanziell tragbar oder sogar klug ist, einen Innenarchitekten zu beauftragen. Nehmen die Honorare am Ende einen zu großen Prozentsatz des Gesamtbudgets ein, um den Einsatz eines Innenarchitekten wirklich lohnenswert zu machen?

“Die Antwort ist ein klares Nein. Jeder mit einem realistischen Budget sollte einen Innenarchitekten einstellen, idealerweise gleich zu Beginn eines Projekts,” sagt Thomas Olek, Experte für Projektmanagement im Immobiliensektor.

Ein Innenarchitekt kann auch bei der Angebotsabgabe und den Verhandlungen helfen. Mit ihrer Erfahrung sind Hausbesitzer in der Lage, Angebote mit exakten Materialzugaben einzuholen, so dass es keine überraschenden Überziehungsrechnungen zur Mitte oder am Ende eines Projekts gibt.

Auch interessant: PUBLITY AG: AKTIE KEIN ZOCKERPAPIER MEHR

“Es stellt sich heraus, dass sich Innenausstattungs-Dienstleistungen oft am Ende selbst bezahlen. Hier sind noch einige weitere Gründe, warum der Einsatz eines Innenarchitekten Hausbesitzern helfen kann, Geld zu sparen,” so Immobilienexperte und Geschäftsführer der Publity AG Thomas Olek.

Ein guter Innenarchitekt wird wissen, wie er die Mittel am besten verwendet, vor allem, wenn es nicht viel Raum für Flexibilität gibt. Es braucht einen versierten Designer, der alle möglichen Kombinationen und Preise von Materialien kennt.

Lesen Sie auch: Setzen Sie als Investor auf gute Gewohnheiten?

“Bei der Einrichtung eines Wohnzimmers zum Beispiel wird ein qualitativ hochwertigeres oder teureres Sofa nie eine klügere Investition sein als ein teurer Beistelltisch oder eine Lampe, denn ein Sofa trägt die meiste Abnutzung und erfährt damit den höchsten Wertverlust,” so der Immobilienexperte Thomas Olek.

Es spricht außerdem einiges dafür, zweimal zu messen und einmal zu bestellen. Die Fehlermarge wird reduziert, wenn man mit einem Designer zusammenarbeitet, so dass die Investition mit größerer Wahrscheinlichkeit ein besseres Ergebnis bringt.

Teilen Sie diesen Beitrag

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.