Kategorienarchiv: Chancen

Ständig steigende Bevölkerungszahlen, billiges Wohnen und höher werdende Löhne machen aus Städten wie Schwerin, Wolfsburg oder Flensburg ein interessantes Risiko-Rendite-Profil. Braunschweig oder Bremerhaven gehören auch zu den Städten, die sehr attraktiv für Investoren aussehen. Auf der anderen Seite jedoch machen Hamburg, Lüneburg und die Stadt Kiel, durch zu hohe Wohnkosten, einen nicht so guten Eindruck. Wenn man die höchste Rendite im Norden Deutschlands finden will, wird man unumgänglich auf die 9,1 % in Bremerhaven oder 7,7 % in Wilhelmshaven stoßen. Jedoch, wenn man die Bevölkerungsprognose anguckt, ist Bremerhaven als einziger Ort zwischen den attraktiven Investitionsangeboten mit einer abfallenden Bevölkerungszahl gekennzeichnet. Hinzu kommt, dass in beiden Hafenstädten hohe Arbeitslosigkeit herrscht, d.h. im zweistelligen Bereich.  „Dafür ist die Wohnkostenbelastung in beiden Städten aus Mieterperspektive mit 22,4 % und 22,7 % je Haushalt kaum schlagbar“, sagt Thomas Olek, Immobilien Experte. Wohnkostenbelastung höher als 30% In Norddeutschland führt eine Stadt in der Wohnkostenbelastung mit…

Weiterlesen

München hat die ersten Schritte in die richtige Richtung gewagt, um mehr günstiges Wohnen in der Stadt zu schaffen. Der Stadtrat von München hat einen Versuch in die Wege geleitet, um die teuren Quadratmeterpreise auf 8 Euro zu reduzieren. Im westlichen Teil Münchens sollen auf einem Grundstück ca. 70 neue Wohnungen erbaut werden. Mit einem Erbbraurecht wurde das Grundstück für 80 Jahre gesichert, jedoch unter der Bedingung, dass die Immobilienunternehmer die Wohnungen an die Erstmieter nicht teurer als 8 Euro pro Quadratmeter vermieten dürfen. Es werden sogar zukünftige Mieterhöhungen reguliert. Die Ausschreibung wird wie eine Auktion verlaufen, wer den niedrigsten Mietpreis anbieten wird, hat auch besser Chancen für das Grundstück. Momentan ist der Quadratmeterpreis für Bestandsmietverhältnisse mit 11,69 Euro, laut neustem Mietspiegel, zu hoch. Wien als Vorbild für günstiges Wohnen Die österreichische Hauptstadt ist für das Projekt das große Vorbild. In Wien besteht bereits ein Programm, welches die Höchstmiete von…

Weiterlesen

Heizpreise

Der Energieverbrauch der deutschen Bürger steigt stetig seit Jahren. Bemerkbar wurde es in den Heizkosten noch nicht, aber genau das kann sich ändern. Veränderung der Heizkosten Die Heizkosten sind in Deutschland im letzten Jahr gestiegen. Die deutsche Wirtschaftsforschung besagt, dass die Heizkosten 2018 um ganze zwei Prozent gestiegen sind. Der gestiegene Preis ist das Ergebnis des ebenfalls gestiegenen Verbrauchs in deutschen Haushalten. Der Energieverbrauch ist gleichermaßen um 2 Prozent gestiegen. Zum ersten Mal hat sich der stetig steigende Energieverbrauch in den Heizkosten bemerkbar gemacht. In den vergangenen Jahren sorgten die fallenden Preise von Heizöl und Gas für den Ausgleich im Preis. Der Ölpreis ist im vergangenen Jahr um ganze neun Prozent gestiegen und wurde damit deutlich teurer. Der Gaspreis ist dabei um 4 Prozent gefallen. Während nur ein Viertel der Mehrfamilienhäuser Heizöl benutzt, heizen fast die Hälfte aller Mehrfamilienhäuser in Deutschland mit Gas. Aufgrund der entstehenden Verzögerung werden die Heizkosten…

Weiterlesen

Entspannung auf einem Kreuzfahrtschiff ist meist schwierig, daher empfiehlt es sich eine Yacht zu mieten

Entspannung auf dem Meer, kann eine sehr schöne Erfahrung sein. Folgerichtig gibt es viele Leute, die Kreuzfahrten den normalen Strandurlaub bevorzugen. Da spricht prinzipiell auch nichts gegen. Abgesehen von dem Fakt, dass man auf vielen Kreuzfahrten nicht ungestört ist und oft den Lärm anderer Touristen ertragen muss. Wenn man trotzdem seinen Urlaub auf einem Schiff verbringen möchte, gibt es noch eine andere Option, die sich vor allem für einen kurzen Urlaub empfiehlt: “Das Mieten von einer Yacht oder einem Boot,” ist der Vorschlag von Thomas Olek, Geschäftsführer der publity AG. Preise für eine Yacht meist überschaubar Bei vielen Vermietungen ist möglich schon ab einem halben Tag zu buchen. Und vor allem sind die Preise bei den meisten Anbietern erschwinglich. Ein Hausboot in dem bis zu 10 Personen untergebracht werden können ist bereits ab 200 Euro am Tag erhältlich. Yachten teilweise sogar schon ab 150 Euro, allerdings gibt es hier nach…

Weiterlesen

Thomas Olek von der Publity AG: Welche Immobilie ist die richtige?

Es ist sehr wertvoll, seinen Markt zu kennen. Das ist aber nicht genug. Welche Immobilie ist denn die richtige für Sie und Ihre Ziele? Thomas Olek, Experte für Projektmanagement von großen Immobilienkomplexen und Immobilieninvestments, teilt hier seine Erfahrung. Welche Immobilie ist für Sie die richtige? Betrachten Sie zwei Dinge: Ziele und Risiko. Welche Ziele haben Sie und wie viel Risiko gehen Sie gerne ein? Es ist wichtig, diese Dinge zu wissen, denn es wird Ihnen helfen, bei der Auswahl Ihres Teilmarktes zu helfen. “Sobald Sie Ihre Marktforschung durchgeführt haben und wissen, was Ihre Ziele sind (zusammen mit der Risikobereitschaft), werden Sie besser in der Lage sein, den besten Bereich zu bestimmen, der Ihnen hilft, Ihre Ziele zu erreichen,” erklärt Thomas Olek von der Publity AG. Auch interessant dazu: WIE LERNT MAN ABER SEINEN MARKT KENNEN?  Wenn ich 200,000 Euro habe: sollte ich ein Haus kaufen, das neuer und in einem…

Weiterlesen

Wie werden sich die Immobilienpreise entwickeln?

Viele Verbraucher träumen vom eigenen Haus und stellen sich die Frage: „Wann werden die Immobilienpreise wieder sinken?“ In den letzten Jahren ist der Preis der meisten Immobilien stark angestiegen. Doch bald könnte es sein, dass die Immobilienpreise wieder fallen. In manchen Teilen Deutschlands ist dies jetzt schon eingetreten, so Thomas Olek der Geschäftsführer der publity AG. Die Entwicklung der Immobilienpreise in den letzten Jahren Ein Blick auf die Immobilienpreisentwicklung zeigt, dass sie steigen. Und das scheinbar unaufhörlich. Nach Angaben der publity AG, die in den letzten Jahren die Preisentwicklung der Immobilien untersucht haben, ist Berlin mit einer Steigerung von 139 Prozent an der Spitze. Danach folgen die Städte München mit 137 %, Frankfurt mit 105 %, Stuttgart mit 96 % und an Platz 5 Hamburg mit 93 %. International liegt Deutschland im Mittelfeld Schaut man sich die Entwicklung der Preise für Grundstücke und Häuser in anderen Länder an, sieht man,…

Weiterlesen

6/6