Kategorienarchiv: Entwicklungspotential

Closing der Transaktion noch in 2019 erwartet

Frankfurt 08.10.2019 –  Die publity AG,  ein  auf Büroimmobilien in  Deutschland fokussierter Investor und Asset  Manager,  hat einen Vertrag für den Verkauf des im eigenen Bestand befindlichen St. Martin Tower in Frankfurt am Main im Wege eines Share Deals notariell beurkundet.     Käufer ist ein Joint Venture aus Barings für eine pan-europäische Core-Investitionsstrategie und der börsengelisteten Coreo AG mit 10,1 %. Barings Real Estate hat die Transaktion für ihren Investor durchgeführt. Sie ist die deutsche lmmobilien-Plattform von Barings LLC, einem der weltweit größten Immobilien-Investment-Manager. Das Closing der Transaktion wird noch in 2019 erwartet. Über Details zum Kaufpreis wurde Stillschweigen vereinbart. Publity realisiert somit bereits den zweiten profitablen Verkauf einer lmmobilie aus dem eigenen Portfolio. Kauf im April 2019 publity hatte den St. Martin Tower mit einer vermietbaren Fläche von rund 26.000 Quadratmetern über ihre Tochtergesellschaft publity Investor GmbH im April 2019 für den eigenen lmmobilienbestand erworben. Der Bürokomplex ist mit…

Weiterlesen

Ständig steigende Bevölkerungszahlen, billiges Wohnen und höher werdende Löhne machen aus Städten wie Schwerin, Wolfsburg oder Flensburg ein interessantes Risiko-Rendite-Profil. Braunschweig oder Bremerhaven gehören auch zu den Städten, die sehr attraktiv für Investoren aussehen. Auf der anderen Seite jedoch machen Hamburg, Lüneburg und die Stadt Kiel, durch zu hohe Wohnkosten, einen nicht so guten Eindruck. Wenn man die höchste Rendite im Norden Deutschlands finden will, wird man unumgänglich auf die 9,1 % in Bremerhaven oder 7,7 % in Wilhelmshaven stoßen. Jedoch, wenn man die Bevölkerungsprognose anguckt, ist Bremerhaven als einziger Ort zwischen den attraktiven Investitionsangeboten mit einer abfallenden Bevölkerungszahl gekennzeichnet. Hinzu kommt, dass in beiden Hafenstädten hohe Arbeitslosigkeit herrscht, d.h. im zweistelligen Bereich.  „Dafür ist die Wohnkostenbelastung in beiden Städten aus Mieterperspektive mit 22,4 % und 22,7 % je Haushalt kaum schlagbar“, sagt Thomas Olek, Immobilien Experte. Wohnkostenbelastung höher als 30% In Norddeutschland führt eine Stadt in der Wohnkostenbelastung mit…

Weiterlesen

publity erwirbt modernes Büroobjekt in Mülheim an der Ruhr

Die publity AG hat ein modernes Büroobjekt in Mülheim an der Ruhr erworben. Dies ist nun schon die zweite Immobilie in dieser Gegend.     Die knapp 12.600 m2 große Immobilie im Jahr 1997 erbaute Immobilie mit guter Verkehrsanbindung konnte zu einem sehr attraktiven Kaufpreis im einstelligen Mio.-Euro-Bereich erworben werden. Das derzeit leer stehende Gebäude passt hervorragend zur aktiven manage-to-core-Strategie der publity, mit der das hohe Wertsteigerungspotenzial zeitnah gehoben werden soll. Das Gebäude besitzt auf einem ca. 9.100 m2 großen Grundstück 298 Außen- und Tiefgaragenstellplätze. Mülheim an der Ruhr zählt mit 171.000 Einwohnern und direkten Stadtgrenzen zu den Ruhrgebietsmetropolen Essen und Duisburg zu einem der wirtschaftlich stabilsten und bevorzugten Teilmärkte innerhalb des Ruhrgebiets. Der Standort der neu erworbenen Immobilie zeichnet sich durch eine sehr gute Verkehrsinfrastruktur durch die Anbindung an die Autobahnen A59, A42 sowie A3 und A40 aus. Der Hauptbahnhof befindet sich in 1,5 Kilometer Entfernung. „Mülheim an der Ruhr…

Weiterlesen

Performance Fonds Nr. 8 erwirbt bereits sechstes Fondsobjekt

Der geschlossene AIF „publity Performance Fonds Nr. 8“ erwirbt bereits sein sechstes Fondsobjekt.     Der AIF kauft im Großraum Frankfurt ein ca. 2.400 m² großes Büroobjekt, das zuletzt 2015 modernisiert wurde. Das vierstöckige multi-tenant Objekt befindet sich auf einem ca. 2.000 m² großen Grundstück. Zusätzlich gehören 56 Tiefgaragenstellplätze zur Immobilie. Zuletzt wurden 2015 aufwendige Modernisierungsmaßnahmen an dem nahezu vollständig vermieteten Objekt vorgenommen. Die 2003 gebaute Immobilie liegt nordwestlich von Frankfurt in Oberursel, der zweitgrößten Stadt im Hochtaunuskreis. Der Standort des Objekts zeichnet sich zusätzlich durch einen direkten Anschluss an die Bundesstraße B 455 und die Nähe zu den Autobahnen A 5 und A 661 aus. Die Stadt weist gute Wirtschaftsstrukturen auf, beispielsweise sind in Oberursel die Firmenzentrale der Thomas Cook AG oder die Rolls-Royce Holdings plc. ansässig. „Mit dem Ankauf dieser modernisierten Immobilie an einem wirtschaftsstarken Standort haben wir die ideale Folgeinvestition für unseren Publikums-AIF tätigen können. Durch gezielte…

Weiterlesen

Thomas Olek möchte durch eigene Immobilien die Aktien kicken

Die Probleme zwischen Immobilienverwalter und Gläubigern seien behoben und der Fall des Kurses sei überwunden, betont Thomas Olek, Gründer und Unternehmenschef der publity AG. Der nächste Aufschwung soll nun durch den Handel, mit den Immobilien aus dem eigenen Bestand erzielt werden. Letztes Jahr begann suboptimal für publity AG und Thomas Olek Für die publity AG startete das letzte Jahr mit ersten starken Zweifeln. Sie hatten für 2017 mehr Gewinn Beteiligungen ausgeteilt, als es die Bedingungen einer Anleihe aus dem Jahr 2015 zuließen, es sah erst danach aus als müsste die AG Rückzahlungen in Höhe von 50 Millionen vorzeitig tätigen. Außerdem belasteten eine Gewinnwarnung, eine verfallene Dividende und der Verdacht, dass frühere Ausschüttungen allein durch Erhöhungen des Kapitals möglich gewesen waren. “Die bittere Folge war ein Sturz der Aktie um ganze 70%”, stellte Thomas Olek fest. Kapitalerhöhung beruhigt Gläubiger Zur Beruhigung der Gläubiger, vollzog die publity AG Mitte 2018 eine Kapitalerhöhung…

Weiterlesen

Frankfurt/Unterschleißheim – Die publity AG hat einen weiteren Verkaufserfolg verzeichnet.     Im Rahmen eines Asset-Management-Mandats konnte nun durch publity ein 3.000 Quadratmeter großer Bürokomplex in München-Unterschleißheim erfolgreich veräußert werden. „Erneut konnten wir die durch unser aktives Asset Management erreichte Wertsteigerung einer Immobilie durch einen Verkaufserfolg realisieren. Dass wir dies auch in Randlagen von Metropolen erreichen, wird durch die nun verkaufte Immobilie in Unterschleißheim untermauert“, so Thomas Olek, Vorstandsvorsitzender der publity AG. Quelle: Publity      

Wie werden sich die Immobilienpreise entwickeln?

Viele Verbraucher träumen vom eigenen Haus und stellen sich die Frage: „Wann werden die Immobilienpreise wieder sinken?“ In den letzten Jahren ist der Preis der meisten Immobilien stark angestiegen. Doch bald könnte es sein, dass die Immobilienpreise wieder fallen. In manchen Teilen Deutschlands ist dies jetzt schon eingetreten, so Thomas Olek der Geschäftsführer der publity AG. Die Entwicklung der Immobilienpreise in den letzten Jahren Ein Blick auf die Immobilienpreisentwicklung zeigt, dass sie steigen. Und das scheinbar unaufhörlich. Nach Angaben der publity AG, die in den letzten Jahren die Preisentwicklung der Immobilien untersucht haben, ist Berlin mit einer Steigerung von 139 Prozent an der Spitze. Danach folgen die Städte München mit 137 %, Frankfurt mit 105 %, Stuttgart mit 96 % und an Platz 5 Hamburg mit 93 %. International liegt Deutschland im Mittelfeld Schaut man sich die Entwicklung der Preise für Grundstücke und Häuser in anderen Länder an, sieht man,…

Weiterlesen

7/7