Kategorienarchiv: publity

Angesichts der starken Schwankungen auf dem Aktienmarkt flüchten viele Anleger in alternative Anlagen in defensiven Immobiliensektoren. Während die traditionellen Gewerbeimmobilientypen Mehrfamilienhaus, Büro, Industrie und Einzelhandel die größte Aufmerksamkeit erhalten, haben viele große Erfolge bei Investitionen in Nischen-Immobiliensektoren festgestellt. “Wohnmobilparks, Selbstlagerhäuser und Parkplatzinvestitionen,” so Thomas Olek, “sind allesamt rezessionsresistente Nischen-Immobilieninvestitionen, die Sie vielleicht in Betracht ziehen sollten, wenn Sie Ihr Portfolio diversifizieren wollen.”

Ein Leitfaden für Parkplatzinvestitionen - Thomas Olek
Ein Leitfaden für Parkplatzinvestitionen – Thomas Olek

Weiterlesen

In einem zunehmend wettbewerbsorientierten Markt reicht es nicht aus, nur die besten Produkte zu haben – bei Immobilien steht heute das Kundenerlebnis immer mehr im Fokus. Ich habe mich in der Vergangenheit mit dem Kundenservice beschäftigt, aber es ist an der Zeit, dass wir das Kundenerlebnis ganzheitlich betrachten.

Immobilien heute: Kundenerlebnis im Fokus
Immobilien heute: Kundenerlebnis im Fokus

Weiterlesen

Es lässt sich nicht leugnen, dass die Verbreitung des Coronavirus den nächsten Hauskauf an einigen Orten erschwert und an anderen fast unmöglich gemacht hat. Doch auch wenn es in Ihrer Region möglicherweise mit Beschränkungen für die Immobilienbranche zu tun hat, bedeutet das nicht, dass Sie Ihre Träume vom Eigenheim auf unbestimmte Zeit auf Eis legen müssen.

In Quarantäne? Planen Sie Ihren nächsten Hauskauf
In Quarantäne? Planen Sie Ihren nächsten Hauskauf

Weiterlesen

Die publity AG wurde im Zuge des Börsengangs im April 2015 von einem ehemaligen Vertriebspartner auf Zahlung einer Vertriebsprovision in Höhe von insgesamt EUR 47,1 Mio. verklagt. Diese Klage wurde nun abgewiesen.   Der Kläger hat behauptet, im Jahr 2009 eine mündliche Vertriebsvereinbarung mit der Gesellschaft geschlossen zu haben. Die Klage durchlief zu Beginn mehrere Instanzen des Prozesskostenhilfeverfahrens, bis eine mündliche Verhandlung im April 2018 zugelassen wurde. Das zuständige Gericht wies die Klage bereits im Oktober 2018 zurück und begründete dies u.a. mit der fehlenden Schlüssigkeit der Klage. Der Kläger legte gegen dieses Urteil Rechtsmittel ein und versuchte erneut, über das Prozesskostenhilfeverfahren die Klage weiterzuführen. Im Januar 2020 lehnte schlussendlich als höchstmögliche Instanz der Bundesgerichtshof (BGH) den Prozesskostenhilfeantrag des Klägers mangels Erfolgsaussichten ab. Gegen das letztinstanzliche die Klage abweisende Urteil des OLG Dresden hat der Kläger danach kein Rechtsmittel mehr eingelegt. Das Urteil des OLG Dresden wurde nun rechtkräftig. publity…

Weiterlesen

Thomas Oleks Badezimmer Trends für 2020

Während klare, moderne Linien und die Farbe Weiß in den letzten Jahren den dominierenden Look für Badezimmer darstellten, wird das Alte wieder neu, wobei Retro- und Vintage-Elemente auftauchen. Hier sind Thomas Oleks Badezimmer Trends für 2020.

Thomas Oleks Badezimmer Trends für 2020
Thomas Oleks Badezimmer Trends für 2020

Weiterlesen

Fokus Einzelhandelsimmobilien: Thomas Olek berichtet

Die Nachfrage nach physischen Geschäften ist nicht mehr das, was sie einmal war, und diese Realität wird große Auswirkungen auf die Zukunft der Gewerbeimmobilien haben. “Deshalb liegt der Fokus auf Einzelhandelsimmobilien: Thomas Olek teilt seine Erfahrung.

Fokus Einzelhandelsimmobilien: Thomas Olek berichtet
Fokus Einzelhandelsimmobilien: Thomas Olek berichtet

Weiterlesen

Thomas Olek: Investieren in Ferienhäuser

Die Mikromärkte in den Ferienorten bieten den Verbrauchern eine einzigartige Produktnische – eine, die nicht so sehr auf lokaler, sondern eher auf globaler Ebene gesucht wird. Thomas Olek: Investieren in Ferienhäuser ermöglicht es den Verbrauchern, bei der Altersvorsorge kreativ zu werden, eine Investitionsmöglichkeit mit einer persönlichen Nutzungsstrategie aufzubauen und, was wichtig ist, die Möglichkeit zu eröffnen, ihre Rückflüge nach Erhalt der Nachricht über den nächsten Schneebericht zu stornieren.

Thomas Olek: Investieren in Ferienhäuser
Thomas Olek: Investieren in Ferienhäuser

Weiterlesen

Publity AG Die teuersten Länder 2020

Denken Sie gerade über einen Umzug oder ihren Ruhestand in Europa nach? Seien Sie lieber vorsichtig, wenn Sie überlegen, welches Land Sie wählen sollten, jetzt, da neun von ihnen es auf die Liste der 20 teuersten Länder der Welt geschafft haben, in denen sie leben. Die Publity AG offenbart die teuersten Länder in 2020, in denen das wohnen weitaus teurer ist als in anderen.

Publity AG Die teuersten Länder 2020
Publity AG Die teuersten Länder 2020

Weiterlesen

publity erreicht erneut Vertragsverlängerung bei Büroimmobilie Quattrium bei Düsseldorf

Die publity AG, ein auf Büroimmobilien in Deutschland fokussierter Investor und Asset Manager, hat bei der knapp 28.000 Quadratmeter großen Büroimmobilie Quattrium in Ratingen bei Düsseldorf erneut einen Vermietungserfolg erzielt.   Es konnte nun der Mietvertrag mit der NetConnect Germany GmbH & Co. KG mit Wirkung zum 1. Januar 2021 für weitere drei Jahre verlängert werden. Die Gesellschaft mit dem Fokus auf die operative Abwicklung der Marktgebietskooperation verschiedener Partner auf dem deutschen Erdgasmarkt nutzt somit auch künftig eine Fläche von gut 1.500 Quadratmetern im Objekt. Sowie 37 der insgesamt 600 zur Immobilie gehörenden Stellplätze. publity hatte das Quattrium in 2016 im Rahmen eines Asset-Management-Vertrages erworben und bereits erfreuliche Asset-Management-Erfolge bei der in 1993 errichteten fünfgeschossigen Büroimmobilie erzielt. Frank Schneider, COO von publity: „Dies ist bereits die zweite Mietvertragsverlängerung, die wir innerhalb kurzer Zeit beim Quattrium erzielt haben. Neben unserem erfolgreichen Asset Management wirkt sich die Qualität der Immobilie mit ihrer…

Weiterlesen

Die publity AG, ein auf Büroimmobilien in Deutschland fokussierter Investor und Asset Manager, erweitert das in ihrer Tochtergesellschaft PREOS Real Estate AG gebündelte eigene Immobilienportfolio. Der Kaufvertrag für das Westend Carree in Frankfurt am Main wurde nun notariell beurkundet.     Das Closing der Transaktion wird Ende Januar erwartet. Über Details zum Kaufpreis wurde Stillschweigen vereinbart. Die moderne Immobilie in direkter Nachbarschaft zur Frankfurter Innenstadt verfügt über eine Mietfläche von insgesamt 30.550 Quadratmetern und einen diversifizierten Mietermix aus renommierten nationalen und internationalen Mietern, darunter unter anderem das Max-Planck-Institut und die Investmentbank Natixis. Das Objekt ist zu 91 Prozent vermietet, die durchschnittliche Restlaufzeit der Mietverträge (WALT) beläuft sich auf rund 4 Jahre. Das Westend Carree wurde 1987 bis 1989 erbaut und in den Jahren 2009 und 2010 umfassend saniert. Das markante Gebäude mit seiner Fassade aus Glas und Naturstein und begrünten Innenhöfen besteht aus drei Gebäudeteilen mit jeweils sechs bis acht…

Weiterlesen

10/71