Immobilienblog

Closing der Transaktion noch in 2019 erwartet

Frankfurt 08.10.2019 –  Die publity AG,  ein  auf Büroimmobilien in  Deutschland fokussierter Investor und Asset  Manager,  hat einen Vertrag für den Verkauf des im eigenen Bestand befindlichen St. Martin Tower in Frankfurt am Main im Wege eines Share Deals notariell beurkundet. St. Martin Tower Käufer ist ein Joint Venture aus Barings für eine pan-europäische Core-Investitionsstrategie und der börsengelisteten Coreo AG mit 10,1 %. Barings Real Estate hat die Transaktion für ihren Investor durchgeführt. Sie ist die deutsche lmmobilien-Plattform von Barings LLC, einem der weltweit größten Immobilien-Investment-Manager. Das Closing der Transaktion wird noch in 2019 erwartet. Über Details zum Kaufpreis wurde Stillschweigen vereinbart. Publity realisiert somit bereits den zweiten profitablen Verkauf einer lmmobilie aus dem eigenen Portfolio. Kauf im April 2019 publity hatte den St. Martin Tower mit einer vermietbaren Fläche von rund 26.000 Quadratmetern über ihre Tochtergesellschaft publity Investor GmbH im April 2019 für den eigenen lmmobilienbestand erworben. Der Bürokomplex ist…

Weiterlesen

Frankfurt, 01.10.2019 – Die publity AG hat den  PLATOW Immobilien Award in der Kategorie Gewerbeimmobilien erhalten. Der Preis wurde dem CEO und Mehrheitsaktionär der publity AG, Thomas Olek, von dem langjährigen Herausgeber des renommierten PLATOW BRIEF, Albrecht F. Schirrmacher, am Freitag überreicht. publity erhält den Preis als ein auf deutsche Gewerbeimmobilien spezialisierter erfolgreicher Asset Manager, der auf Basis systematischen Researchs Portfolien für internationale, institutionelle Investoren zusammenstellt und managed.       „DER PLATOW BRIEF Immobilien Award“ wird jährlich in vier Kategorien von einer renommierten externen Jury vergeben. Die Vorschläge erfolgen aus dem Kreis der Juroren. Publity bekam den PLATOW Award in der Kategorie Gewerbeimmobilien als seit 1999 am Markt etablierter Investor für Gewerbeimmobilien. publity erwirbt Gewerbeobjekte vornehmlich in westdeutschen Ballungszentren und agiert dabei als einer der erfolgreichsten Player mit „manage to core“-Ansatz. Mit sehr methodischem Research- und Investmentansatz konnte publity internationale institutionelle Anleger überzeugen und in 5 Jahren zu einem…

Weiterlesen

Norddeutschland, Hamburg, Hafen

Ständig steigende Bevölkerungszahlen, billiges Wohnen und höher werdende Löhne machen aus Städten wie Schwerin, Wolfsburg oder Flensburg ein interessantes Risiko-Rendite-Profil. Braunschweig oder Bremerhaven gehören auch zu den Städten, die sehr attraktiv für Investoren aussehen. Auf der anderen Seite jedoch machen Hamburg, Lüneburg und die Stadt Kiel, durch zu hohe Wohnkosten, einen nicht so guten Eindruck. Wenn man die höchste Rendite im Norden Deutschlands finden will, wird man unumgänglich auf die 9,1 % in Bremerhaven oder 7,7 % in Wilhelmshaven stoßen. Jedoch, wenn man die Bevölkerungsprognose anguckt, ist Bremerhaven als einziger Ort zwischen den attraktiven Investitionsangeboten mit einer abfallenden Bevölkerungszahl gekennzeichnet. Hinzu kommt, dass in beiden Hafenstädten hohe Arbeitslosigkeit herrscht, d.h. im zweistelligen Bereich.  „Dafür ist die Wohnkostenbelastung in beiden Städten aus Mieterperspektive mit 22,4 % und 22,7 % je Haushalt kaum schlagbar“, sagt Thomas Olek, Immobilien Experte. Wohnkostenbelastung höher als 30% In Norddeutschland führt eine Stadt in der Wohnkostenbelastung mit…

Weiterlesen

Drei neue Technologie-Trends für Immobilienbesitzer

Die gewerbliche Immobilienbranche ist in eine neue Phase der Technologieeinführung eingetreten. Der Fokus liegt immer weniger darauf, zu beweisen, dass Technologie–Trends in kleinen Umgebungen funktionieren. Stattdessen sind die Eigentümer daran interessiert, sich auf Portfolioebene zu bewegen, indem sie Erfolgstechnologien frühzeitig strategisch skalieren. Drei neue Technologie-Trends Das ist einfacher gesagt als getan. Vermieter wissen besser als alle anderen, dass so sehr sie auch die Konsistenz in ihrem Portfolio beibehalten möchten, jeder physische Vermögenswert, Markt und Immobilientyp unterschiedlich ist. Was an einem Ort funktioniert, ist nicht garantiert, dass es woanders auch funktioniert. 1. Business Intelligence: Obwohl gewerbliche Immobilien schon immer datengesteuert waren, war die Aggregation und Analyse von Daten in großem Maßstab eine ständige Herausforderung, da jedes Geschäft und jeder Leasingvertrag auf unterschiedlichen Tabellenkalkulationen untergebracht war. Es wurde immer wieder gesagt: Wenn es um Leasing, Immobilienauflistung und Transaktionstracking geht, liegt das Problem nicht in der Verfügbarkeit von Daten, sondern darin, alle separaten…

Weiterlesen

Hamburg Commercial Bank finanziert Ankauf des „Access Tower“ für publity AG

Frankfurt am Main, 19.09.2019 – Die Hamburg Commercial Bank AG (HCOB) baut die Zusammenarbeit mit der Frankfurter publity AG mit der Finanzierung des Ankaufs des Access Towers weiter aus. Dafür stellt sie 52 Mio. Euro zur Verfügung. Über den Kaufpreis wurde Stillschweigen vereinbart. Der Access Tower Das Bürohochhaus „Access Tower“ zählt mit seinen 69 Metern und 21 Stockwerken zu den höchsten Gebäuden im Frankfurter Stadtteil Niederrad. Es wurde 1970 erbaut und 2002 vollständig modernisiert und umfasst insgesamt 21.000 qm. Der Tower bietet hochwertige Büroflächen mit sehr guter Ausstattung sowie einen attraktives Gastronomie-Angebot und rund 300 Parkplätzen. Die Bürostadt Niederrad liegt zentral zwischen dem Frankfurter Stadtzentrum und dem Flughafen. Die publity AG ist ein auf Büroimmobilien in Deutschland spezialisierter Asset Manager und Investor. Das Unternehmen deckt die Wertschöpfungskette vom Ankauf, über die Entwicklung bis zur Veräußerung der Immobilien ab. In den vergangen sieben Jahren wurden über 1.100 Transaktionen abgeschlossen und aktuell…

Weiterlesen

Frankfurt 24.09.2019 – Die publity AG, ein auf Büroimmobilien in Deutschland fokussierter Investor und Asset Manager, baut mit dem Kauf eines Bürogebäudes in Eschborn bei Frankfurt a.M. den eigenen Immobilienbestand weiter erfolgreich aus. Das 2001 erbaute und 2019 modernisierte Objekt mit einer vermietbaren Fläche von 17.247 Quadratmetern sowie 268 Pkw-Stellplätzen ist vollständig vermietet. Die durchschnittliche Restmietlaufzeit (WALT) im Objekt beläuft sich auf rund 4,5 Jahre. Zu den Hauptmietern gehören Cisco Systems GmbH, Continental Teves AG & Co sowie das Fast Lane Institute. Die jährliche Nettokaltmiete beläuft sich aktuell auf rund 2,6 Mio. Euro. Über den Kaufpreis der Multi-Tenant-Büroimmobilie wurde Stillschweigen vereinbart. Das Objekt liegt in der Bürostadt Eschborn in unmittelbarer Nähe zu Frankfurt am Main. Es zeichnet sich durch eine hervorragende Lage und eine sehr gute Verkehrsinfrastruktur aus. Der Frankfurter Flughafen und die Innenstadt der Main-Metropole sind dank eines gut ausgebauten Autobahnnetzwerks sowie öffentlichen Personennahverkehrs innerhalb weniger Minuten erreichbar. Ferner…

Weiterlesen

günstiges Wohnen

München hat die ersten Schritte in die richtige Richtung gewagt, um mehr günstiges Wohnen in der Stadt zu schaffen.   Der Stadtrat von München hat einen Versuch in die Wege geleitet, um die teuren Quadratmeterpreise auf 8 Euro zu reduzieren. Im westlichen Teil Münchens sollen auf einem Grundstück ca. 70 neue Wohnungen erbaut werden. Mit einem Erbbraurecht wurde das Grundstück für 80 Jahre gesichert, jedoch unter der Bedingung, dass die Immobilienunternehmer die Wohnungen an die Erstmieter nicht teurer als 8 Euro pro Quadratmeter vermieten dürfen. Es werden sogar zukünftige Mieterhöhungen reguliert. Die Ausschreibung wird wie eine Auktion verlaufen, wer den niedrigsten Mietpreis anbieten wird, hat auch besser Chancen für das Grundstück. Momentan ist der Quadratmeterpreis für Bestandsmietverhältnisse mit 11,69 Euro, laut neustem Mietspiegel, zu hoch. Wien als Vorbild für günstiges Wohnen Die österreichische Hauptstadt ist für das Projekt das große Vorbild. In Wien besteht bereits ein Programm, welches die Höchstmiete…

Weiterlesen

Heizkosten

Der Energieverbrauch der deutschen Bürger steigt stetig seit Jahren. Bemerkbar wurde es in den Heizkosten noch nicht, aber genau das kann sich ändern. Veränderung der Heizkosten Die Heizkosten sind in Deutschland im letzten Jahr gestiegen. Die deutsche Wirtschaftsforschung besagt, dass die Heizkosten 2018 um ganze zwei Prozent gestiegen sind. Der gestiegene Preis ist das Ergebnis des ebenfalls gestiegenen Verbrauchs in deutschen Haushalten. Der Energieverbrauch ist gleichermaßen um 2 Prozent gestiegen. Zum ersten Mal hat sich der stetig steigende Energieverbrauch in den Heizkosten bemerkbar gemacht. In den vergangenen Jahren sorgten die fallenden Preise von Heizöl und Gas für den Ausgleich im Preis. Der Ölpreis ist im vergangenen Jahr um ganze neun Prozent gestiegen und wurde damit deutlich teurer. Der Gaspreis ist dabei um 4 Prozent gefallen. Während nur ein Viertel der Mehrfamilienhäuser Heizöl benutzt, heizen fast die Hälfte aller Mehrfamilienhäuser in Deutschland mit Gas. Aufgrund der entstehenden Verzögerung werden die Heizkosten…

Weiterlesen

Vorzeitiger Ruhestand durch Immobilieninvestitionen

Immobilieninvestitionen können ein schwieriges Geschäft sein, aber wenn es richtig gemacht wird, kann es sich für Sie und Ihr Rentenkonto lohnen. Ob Sie nun an eine Investition in eine Immobilie denken oder bereits einige Immobilien im Visier haben, mit den richtigen Schritten ist es möglich, ein erfolgreiche Vorruhestandskasse aufzubauen. Vorzeitiger Ruhestand durch Immobilieninvestitionen 1. Etablierung einer finanziellen Unabhängigkeit. Es kann schwierig sein, vorzeitig in Rente zu gehen, wenn man noch die Schuldenlast hat. Der erste Schritt zur vorzeitigen Pensionierung ist, sicherzustellen, dass Sie schuldenfrei sind oder so wenig Schulden wie möglich haben. Ergreifen Sie Maßnahmen zur Verwaltung Ihrer Ausgaben, wie z.B. die Begrenzung von Einkäufen in hohen Beträgen und die Vermeidung von Gebühren oder die Aufnahme von Darlehen für Projekte oder Gegenstände, die Sie möglicherweise nicht benötigen. 2. Achten Sie auf Ihr Einkommen. Der vorzeitige Ruhestand erfordert die Überwachung Ihres Einkommens. Ein erfolgreiches Portfolio reicht nicht aus, um sich frühzeitig…

Weiterlesen

Luxustrend: Investieren Sie in hohe Decken, Beitrag von Thomas Olek, Experte für Projektmanagement im Immobiliensektor.

Heutzutage könnte es sich nur noch um hohe Decken handeln. Die Deckenhöhe steht für Raffinesse, Exklusivität und Design-Flair, und das ist nicht die Grenze des erhöhten Nutzens, wie wir gleich sehen werden. Luxustrend: Investieren Sie in hohe Decken Aber zuerst ist es erwähnenswert, dass immer mehr Käufer nach hohen Decken in den Häusern suchen, die sie betrachten. Eine aktuelle Umfrage berichtete, dass zwei Drittel der Hauskäufer bereitwillig mehr Geld für ein Haus ausgeben würden, dessen Decken über Standardhöhe sind. “Einer der Gründe, warum Käufer und Mieter bereit sind, mehr zu bezahlen, kann der wissenschaftliche Beweis für die Auswirkungen hoher Decken auf das menschliche Gehirn sein,” sagt Thomas Olek, Experte für Projektmanagement im Immobiliensektor. Insbesondere Studien der letzten zehn Jahre haben gezeigt, dass hohe Räume die Kreativität und das freie Denken fördern. Vor- und Nachteile Diese wachsende Präferenz für hohe Decken wird immer deutlicher, trotz einiger Nachteile von reichlich Raum. “Die…

Weiterlesen

20/64