Blockchain erschüttert das Immobiliengeschäft

Blockchain erschüttert das Immobiliengeschäft

Blockchain: Die Tokenisierung ist ein Prozess, bei dem eine Form von Vermögenswerten – in diesem Fall Immobilien – in Token umgewandelt wird, die in einem Blockchain-Netzwerk verschoben, aufgezeichnet oder gespeichert werden können. Die Tokenisierung wandelt den gespeicherten Wert in einem physischen oder immateriellen Objekt in ein Token um.

Blockchain erschüttert das Immobiliengeschäft. Ein Beitrag von Thomas Olek von der Publity AG
Blockchain erschüttert das Immobiliengeschäft. Ein Beitrag von Thomas Olek von der Publity AG

Blockchain: Was sind tokenisierte Immobilien?

Die Tokenisierung von Immobilien ermöglicht es Eigentümern, Token über Blockchain-Plattformen auszustellen. Diese Token repräsentieren eine bestimmte Anzahl von Aktien für einen Immobilienwert.

“Andere Investoren können diese Token kaufen, und dadurch werden sie Miteigentümer dieses Vermögenswertes, was ihnen weiterhin ermöglicht, an Cashflows und Wertsteigerungen beteiligt zu sein,” sagt Thomas Olek, Experte für Projektmanagement im Immobiliensektor.

“Gleichzeitig haben sie die Freiheit, jeden Betrag ihrer Aktien zu verkaufen, wann immer sie wollen, und sie können dies auch über einige andere Online-Märkte tun,”so der Immobilienexperte Thomas Olek.

Welche Auswirkungen hat die Tokenisierung auf Immobilien?

Viele Menschen haben ein Interesse an Immobilien, aber es ist ein schwerfälliges Gut zu besitzen und zu verkaufen. “Rund 8,25 % der polnischen Hausbesitzer gelten als akkreditierte Investoren. Für gewöhnliche Investoren gibt es bei Immobilien eine erhebliche Eintrittsbarriere. Mit der Tokenisierung wird die Immobilie von einem etwas illiquiden Vermögenswert in einen liquiden Vermögenswert umgewandelt,” erklärt Thomas Olek von der Publity AG.

Lesen Sie auch: publity plant gemeinsamen Immobilienfonds

Der Fractional Ownership-Aspekt der Immobilien-Tokenisierung öffnet den Markt für ein viel breiteres Anlegerpublikum. Das Ergebnis könnte potenziell zu einem besseren Zugang für gewöhnliche Investoren führen, sich an Vermögenswerten zu beteiligen, die sie normalerweise nicht mit den vorhandenen Mitteln erwerben könnten.

“Darüber hinaus erleichtert die Blockchain den Zugang zu Immobilieninvestitionen in Überseemärkten, zu denen der Investor normalerweise keinen Zugang hätte,” so Thomas Olek, Experte für Projektmanagement von großen Immobilienkomplexen und Immobilieninvestments. Aus Sicht des Immobilienentwicklers erhöht sich die Wahrscheinlichkeit, dass ein Projekt finanziert wird und möglicherweise ein früherer Zugang zu Kapital.

Teilen Sie diesen Beitrag

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.