Fokus Einzelhandelsimmobilien: Thomas Olek berichtet

Fokus Einzelhandelsimmobilien: Thomas Olek berichtet

Die Nachfrage nach physischen Geschäften ist nicht mehr das, was sie einmal war, und diese Realität wird große Auswirkungen auf die Zukunft der Gewerbeimmobilien haben. “Deshalb liegt der Fokus auf Einzelhandelsimmobilien: Thomas Olek teilt seine Erfahrung.

Fokus Einzelhandelsimmobilien: Thomas Olek berichtet
Fokus Einzelhandelsimmobilien: Thomas Olek berichtet

Fokus Einzelhandelsimmobilien: Thomas Olek berichtet

“Es ist nicht so, dass es keine Verbrauchernachfrage nach Einzelhandelsprodukten oder eine starke Wirtschaft gäbe, aber das Geld im Einzelhandel kommt zunehmend aus dem Online-Verkauf, so dass die übliche Messung des Umsatzes pro Quadratfuß immer mehr veraltet,” erklärt Thomas Olek von der Publity AG.

Dies gilt für alle Arten von Einzelhändlern. Walmart hat ein Geschäft nach dem anderen leer gelassen, als er den Umzug von lokalen Betrieben zu Megastores vollzog. Ähnlich verlagern auch Banken ihre Geschäfte in Kioske, wo automatisierte Technologie die Interaktionen erleichtert, anstatt lokale Filialen als Teil ihres Fußabdrucks zu unterhalten.

Auch interessant: Publity AG über Gemeindeentwicklung

“Im Wesentlichen macht die Industrie die Einzelhandelsstandorte zunehmend überflüssig,” so Immobilienexperte Thomas Olek. “Was dies für gewerbliche Immobilieninvestoren bedeutet, bleibt noch spannend.”

Seien Sie kreativ, schnell und flexibel. So schnell sich die Wirtschaft heutzutage bewegt, werden Sie die Konsequenzen tragen, wenn Sie kein anpassungsfähiger, aufmerksamer Investor sind. Doch wie können Sie auf diesen Wandel vom Einzelhandelsmarkt zur Industrie reagieren – und das mit Erfolg? Hier sind zwei Ansatzpunkte:

1. Leerstehende, notleidende Immobilien

Die Investition in leerstehende, in Not geratene Immobilien und deren Umwandlung in alternative Nutzungen könnte eine große Chance sein. Es wird phänomenale Käufe für wenig Geld geben, die Sie neu positionieren und deren Wert Sie auf signifikante Weise steigern können. Sie müssen jedoch kreativ sein und einen Plan haben. Was werden Sie daraus machen? Ein Lagerhaus? Eine Schule?

2. Große Vertriebsanlagen

“Wenn Sie in große Industrieanlagen investieren wollen, wird es auch dafür eine anhaltende Nachfrage geben. Größere Gruppen, die in größere Vertriebsanlagen und -zentren investieren wollen, werden in den nächsten drei bis fünf Jahren weiterhin gut abschneiden,” so Immobilienexperte und Geschäftsführer der Publity AG Thomas Olek.

Teilen Sie diesen Beitrag

2 Kommentare

Ganz sicher wird es viele leerstehende ehemalige Gewerbeobjekte geben. Der Hinweis, dort neue Nutzungen anzustreben, ist ein ganz positiver Aspekt. Hoffen wir, dass die Gewerbeämter und die Bauämter zustimmen, wenn Alternativen gesucht und realisiert werden soll.

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.