Neue Entwicklungen in Energieeffizienz und Proptech

Neue Entwicklungen in Energieeffizienz und Proptech

Wir haben erlebt, dass sich die öffentliche Wahrnehmung des Klimawandels in den letzten Jahren deutlich verändert hat. Inzwischen ist der Umweltschutz bei politischen Entscheidungen wichtiger als das Wirtschaftswachstum geworden. Gerade wegen den kulturellen Veränderungen lohnt es sich deshalb, die heißen Themen Energieeffizienz und Prop Tech genauer zu untersuchen.

Neue Entwicklungen in Energieeffizienz und Proptech
Neue Entwicklungen in Energieeffizienz und Proptech

2020 wird das Jahr der Energieeffizienz

Zu Beginn dieses neuen Jahrzehnts wird eine wichtige Frontlinie zur Bekämpfung des Klimawandels die Steigerung der Energieeffizienz von Gebäuden sein. Auch wenn wir die Auswirkungen des Klimawandels nicht vollständig stoppen können, so können wir dennoch versuchen sie zu mildern.

“Die Energieeffizienz wird im kommenden Jahr ein Schlüsselinstrument bei der Bekämpfung des Klimawandels sein, wenn die Verbesserungen der Energieintensität weiter zunehmen. Energieeffizienz erfordert eines von zwei Dingen: neue oder verbesserte Technologien oder neue Geschäftsmodelle. In beiden Bereichen gibt es Innovationen. Die nächste Erfolgswelle wird dadurch kommen, dass die Gemeinden den Gebäudeeigentümern erhebliche Effizienzanforderungen auferlegen,” sagt Thomas Olek, Experte für Projektmanagement im Immobiliensektor.

Auch interessant: Londoner Mega-Mansion setzt Preisrekord

Städte und Staaten werden demnach weiterhin eine Vorreiterrolle in Sachen Nachhaltigkeit spielen müssen. In den letzten drei Jahren waren sie führend bei der Entwicklung und Umsetzung von Strategien zur Energieeffizienz und CO2 Reduzierung.

Was können Immobilieninvestoren in Sachen Prop Tech Erwarten?

“Proptech-Investoren werden sich zuerst nach lösungsorientierten Unternehmen umsehen. Im Jahr 2020 werden wir weiterhin Proptech-Investitionen sehen, die sich auf alle Aspekte von Immobilien beziehen. Ich vermute jedoch, dass die Investoren auch anspruchsvoller werden, wenn sie Unternehmen mit erfahrenem Management suchen, die die wirklichen und bedeutenden Probleme lösen,” so Immobilienexperte und Geschäftsführer der Publity AG Thomas Olek.

Lesen Sie außerdrem: Zukunftsmiete in Frankfurt 100 Euro/m²

Big Data wird dank Proptech zum Schlüsselfaktor werden. Im Jahr 2020 wird Proptech weiterhin große Daten für eine bessere und schnellere Entscheidungsfindung nutzen. “Vor einigen Jahren sammelten Unternehmen Daten manuell, um Informationen zu finden, die für zukünftige Entscheidungen genutzt werden können, aber heute können Unternehmen große Daten nutzen, um Erkenntnisse zu gewinnen, sofortige Entscheidungen zu treffen und ihre Erfolge zu messen,” erklärt Thomas Olek von der Publity AG.

Teilen Sie diesen Beitrag

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.